Search

Haben Naturgeräusche Einfluss auf unsere Gesundheit?



Vielleicht geht Euch das auch so: Wenn man in ein brennendes Kamin- oder Lagerfeuer schaut oder dem Rauschen des Meeres lauscht, scheint die Zeit still zu stehen. Man ist einfach nur entspannt und lässt sich mental treiben. Eine Übung in Achtsamkeit, die wie von selbst funktioniert und große Entspannung und positive Gefühle verursacht. Ob ein plätschernder Bach, der Gesang von Vögeln, Wind, der durch die Blätter rauscht, Naturgeräusche scheinen uns gut zu tun und die Stimmung zu haben. Doch beeinflusst das tatsächlich unsere Gesundheit?


Das wollten US Forscher*innen genauer wissen. Für ihre Übersichtsarbeit hatten sie insgesamt 36 Studien analysiert, die sich mit dem gesundheitlichen Nutzen von Naturgeräuschen beschäftigt hatten. Diese systematische Auswertung ergab, dass Menschen in einer natürlichen Geräuschkulisse (natürlich erzeugte Klänge, ohne Straßen-, Flugzeug- oder Baulärm) weniger Schmerzen und Stress erlebten und sich ihre Stimmung und kognitive Leistung verbesserten.


Konkret waren Vogelstimmen am besten geeignet, um Stress und Ärger abzubauen, während sich Wassergeräusche unter anderem positiv auf Blutdruck und Schmerzempfinden auswirkten. Also: Bei Stress und Ärger ab in die Natur!


“Die Natur muss gefühlt werden.”

(Alexander von Humboldt, dt. Forschungsreisender, 1769 – 1859)


Die Japaner propagieren schon länger, warum uns ein achtsamer Spaziergang im Wald besonders gut tut. Das liegt nicht nur an dem Gesang der Vögel. Mehr zum sog. Shirin-yoku (Waldbaden) liest Du hier.


Und was war diese Woche in der Küche los?

Gestern Abend gab's den ersten Spargel der Saison vom Büdchen. Sauteuer, aber ich konnte mich nicht zurückhalten. Dazu habe ich neben Frankfurter Grüner Soße und Sauce Hollandaise das erste Mal ein Bärlauch-Kürbiskern-Pesto gemacht. Was soll ich sagen? Das Pesto war als erstes weg. Richtig lecker! Mein Sohn möchte es heute mit Spaghetti essen und eine Neu-Produktion während der Bärlauch-Saison ist auch schon beantragt.


Ich wünsche Euch einen erholsamen und achtsamen Ostermontag, mit allen Sinnen!