Die 2. & 3. Rauhnacht

December 26, 2017

Worum geht's ?

In der ersten Rauhnacht am Heiligen Abend ging es um unsere persönliche Grundlage und Stabilität. Was hat gut funktioniert und was nehme ich mit ins neue Jahr? Wovon nehme ich Abschied? Gestern war die zweite Rauhnacht. in der es um das Thema "Innere Stimme, innere Führung, höheres Selbst" ging.

 

Jede Rauhnacht entspricht einem Monat des kommenden Jahres. So bezog sich die erste Rauhnacht auf den Januar 2018, die zweite auf den Februar 2018 und was in der heutigen dritten Rauhnacht passiert, bezieht sich auf den März 2018, usw. Die Alten nutzten jede Rauhnacht zum Deuten und Orakeln, indem sie alles genau beobachteten: das Wetter, die Leute, ob das Essen schmeckte, ob gestritten wurde, ob es an diesem Tag Probleme gab oder nicht. Wer es verstand, konnte so den dazugehörigen Monat im Voraus deuten.  Vielleicht gibt es einen bestimmten Monat im nächsten Jahr, der Euch besonders wichtig ist und Ihr seid gespannt, was passiert. Dann seid in der entsprechenden Rauhnacht besonders aufmerksam. Trotz der Bezeichnung "Nacht" dauern die Rauhnächte von 24 Uhr bis 24 Uhr des darauffolgenden Kalendertages. Das liegt daran, dass wir uns nach dem keltischen Jahreskreis in der Jahresnacht befinden.

 

Die Rauhnächte sind eine magische Zeit mit der höchsten feinstofflichen Energie des Jahres. Diese Zeit können wir wunderbar für uns nutzen und unsere persönliche Agenda vorantreiben. Schon die alten Germanen haben diese Zeit durch Rituale und Feste für sich genutzt und ihre Zukunft dadurch mitbestimmt. Du kannst Das auch, indem Du Dich mit dieser magischen Energie verbindest. Wie das geht? Ein Ritual zum Abschiednehmen habe ich Euch für die erste Rauhnacht schon vorgestellt. Ein anderes wunderbares Mittel ist ein Rauhnachttagebuch zu schreiben. Beobachtet Euch und Eure Umwelt besonders achtsam. Was nehmt Ihr wahr? Wovon träumt Ihr? Was möchtet Ihr beibehalten und was loswerden? In der dritten Rauhnacht geht es vor allem um das Thema: "Öffnung des Herzens, Wunder zulassen". Wer hat mein Herz berührt in diesem Jahr? Wer hat mich durch dick und dünn begleitet? Wem habe ich meine Liebe und Freundschaft geschenkt? Für wen möchte ich mein Herz öffnen? Wen möchte ich nicht mehr in mein Herz lassen? Heute Nacht geht es um Herzensangelegenheiten. Es geht darum, alte Angelegenheiten zu bereinigen, indem wir vergeben und loslassen, aber auch darum, unser Herz für ganz neue Erfahrungen zu öffnen. Schreibt Eure Gedanken auf und stellt Euch im Geiste vor, wie Ihr in Euch mit der wunderbaren, magischen Energie der Rauhnächte verbindet. Das kann eine sehr besinnliche Übung sein.

Please reload

  • Facebook Social Icon
  • Instagram Social Icon

100% plant based