Basilikummazerat

Das Beste aus dem grünen Helden für Deine Haut

Image by Christina Rumpf

Bevor es mit dem Rezept losgeht...

Basilikum schenkt Gelassenheit und gute Laune, da es stimmungsaufhellend wirkt und damit antidepressiv. Aber das mediterrane, leckere Küchenkraut kann noch mehr: Es hilft gegen Akne, unreine Haut, Insektenstiche, Cellulitis, schmerzende Gelenke und Rheuma.

Um das Beste aus den Basilikumblättern rauszuholen, werden sie in warmem Öl gebadet (mazeriert). Das hat den Vorteil, dass das daraus entstehende Mazerat schnell zur Verfügung steht. 

Um eine Cellulitis-Anwendung (nach dem unten beschriebenen Prozess) herzustellen verwende ich nur Olivenöl und Basilkumblätter. Für ein Mazerat, das in der Küche Anwendung findet, könnte man noch den Abrieb einer Bio-Zitrone hinzufügen. Ich persönlich mag den Geruch des fertigen Mazerats für die Küche nicht und stelle es daher nur für die Hautpflege her.

 

Das wird gebraucht:

ca. 100 g frischer Basilikum (mit Stil)

Olivenöl, kaltgepresst

Braunglasflaschen mit Pipette

 

 

 

So wird's gemacht:

Das Basilikum nur soweit unbedingt nötig sparsam waschen. Da ich Bio-Basilkum verwende, tue ich das fast nicht, um zu vermeiden, dass Wasser in das Öl gerät und damit die Gefahr der Schimmelbildung erhöht würde. Sofern Du ihn doch wäschst, empfehle ich, ihn auf einem Küchenpapier 1-2 Stunden trocknen zu lassen. Zwischendurch bitte prüfen, ob auch eine kürzere Zeit ausreicht.

 

Basilikum dann so klein wie möglich schneiden oder mit dem Mörser zerstoßen. Die kleingeschnittenen Kräuter in eine Keramikschüssel geben, die dann auch über den Wasserdampf (Wasserbad) gestellt werden kann. Die Kräuter mit so viel Olivenöl begießen, dass noch etwa 1 fingerbreit Öl über den Kräutern liegt.

 

Einen Topf mit Wasser zum Kochen bringen, die Kräuterschüssel darauf stellen und den Inhalt erwärmen lassen. Eine genaue Zeitangabe, wann die Pflanzen ihre Wirkstoffe abgegeben haben, gibt es nicht. Das erfordert ein wenig Erfahrung und Fingerspitzengefühl. Ich lasse es in der Regel 30 min. köcheln. Anzeichen können sein, dass das Pflanzenmaterial nicht mehr oben schwimmt, sondern auf den Boden gesunden ist; die Pflanzen plötzlich anders riechen oder Du intuitiv das Gefühl hast, dass das Mazerat fertig ist. Ich lasse das Mazerat nach dem Erkalten immer noch einige Stunden, manchmal auch über Nacht, durchziehen, um auf Nr. Sicher zu gehen.

Das Mazerat abkühlen lassen, Wasser an der Schüssel außen abtrocknen (damit kein Wasser in das Öl kommt) und dann durch ein mit einem Mulltuch bedecktes Sieb abseihen. Nicht die Blätter ausquetschen, sondern warten, bis kein Öl mehr nachfließt. Dann vorsichtig noch den letzten Rest durch vorsichtiges Drücken rausholen.

Das Mazerat nun in dunkle Braunglasflaschen mit Pipette* füllen (möglichst ohne Lufteinschlüsse). Nun kann es mit der Pipette pur auf die Haut aufgetragen werden oder in der Küche die Speisen veredeln. Zum Verschenken bekommen die Flaschen einen schönen Anhänger oder Etiket und werden mit einer schönen Schleife verziert. Auf einer kleinen Papierrolle kann man handschriftlich die tollen Eigenschaften des Mazerats niederschreiben. Das Mazerat ist bei dunkler, kühler Lagerung (im Keller oder anderen kühlen Räumen) etwa 1 Jahr haltbar.

*Online erhältlich

006_edited.jpg
  • Facebook
  • Twitter
  • YouTube
  • Pinterest
  • Tumblr Social Icon
  • Instagram