Hundekuchen

Zutaten:

2 Möhren

1 Banane

1 Apfel

2 EL Leinsamen, geschrotet 

2 EL Kokosöl

250g Kichererbsenmehl

Zubereitung:

Den Backofen auf 180 Grad (Ober- und Unterhitze) vorheizen.

Möhren und Apfel waschen und raspeln.

Die Leinsamen mit 6 EL Wasser in einer kleinen Schüssel vermischen und ca. 10 Minuten quellen lassen.

Die Banane mit einer Gabel zerdrücken und mit den übrigen Zutaten vermischen. 

Etwas Kichererbsenmehl auf ein Blatt Backpapier geben, den Teig darauf legen, mit etwas Mehl bestäuben, ein weiteres Blatt Backpapier auflegen und den Teig zwischen den zwei Blättern Backpapier ausrollen.

Mit einem Förmchen Hundekuchen aus dem gerollten Teig ausstechen. Ich habe in einem Haushaltswarengeschäft eine Ausstechform in Form eines Knochens gefunden.

Die ausgestochenen Plätzchen auf einem der Backpapiere auf ein Backblech geben und 25 Minuten backen. Bitte aufpassen, dass sie nicht zu dunkel werden.

Schließlich die Hundekuchen 2 Stunden vollständig auskühlen lassen

 

 

  • Facebook Social Icon
  • Instagram Social Icon

100% plant based