Chicorée-Birnen-Süppchen

mit tollen Bitterstoffen und gerösteten Haselnüssen

(Buch Seite 187)

Das wird gebraucht:

75 g Haselnüsse, gehackt

1-2 EL Ahornsirup

1/2 mittelgroße Gemüsezwiebel

1 Stange Lauch

700 g Chicorée

2 reife Birnen

1 Kartoffel

2 EL Olivenöl und 2 EL Butter (ich verwende: Vegan Block von Naturli*)

1 TL Zucker

100 ml Weißwein

2 EL Noilly Prat (Wermut)

2 EL Zitronensaft

500 ml Gemüsebrühe

Salz

Pfeffer

1/2 Cayennepfeffer

1 TL Curypulver

Muskatnuss, gerieben

(* Werbung wegen Markennennung)

So wird's gemacht:

Die gehackten Naselnüsse in einer heißen Pfanne ohne Fett anrösten, mit Ahornsirup ablöschen, aus der Pfanne auf Küchenpapier geben und trocknen lassen.

Die Zwiebel schälen und hacken. Den Lauch und Chicorée putzen, in Ringe schneiden. Die Birnen waschen, vierteln, entkernen und in dünne Scheiben schneiden. Die Kartoffel schälen und in Würfel schneiden.

Zwiebel und Lauchringe in heißem Fett (Olivenöl und Butter) andünsten, mit Zucker bestreuen und karamellisieren. Chicorée, Kartoffeln und Birnenstücke dazu geben und mit andünsten. Mit Weißwein, Noilly Prat und Zitronensaft ablöschen, etwas einköcheln lassen und die Gemüsebrühe aufgießen. Bei leicht geöffnetem Deckel ca. 15 - 20 Minuten köcheln lassen.

Die Suppe fein pürieren und mit Salz, Pfeffer, Cayennepfeffer, Currypulver und Muskatnuss abschmecken und nochmals kurz aufkochen. Mit den Haselnüssen bestreuen und warm servieren.

We are 100% plant-based!

Besucher: 

  • Facebook Social Icon
  • Instagram Social Icon