Studentenfutter 2.0

Cookie oder Müsliriegel? Brainfood!

Das wird gebraucht:

180 g Vollkorn-Roggenmehl (oder anderes Mehl)

Optional: 60 g Hanfmehl (dann nur 120 g Mehl)

150 g Vollkornhaferflocken (ich verwende 6-Korn-Flocken)

30 g Kokosraspeln

50 g Walnüsse, gehackt

50 g Mandeln, gehobelt

30 g Kürbiskerne

100 g Cranberries

50 g Medjool Datteln, gehackt

2 reife Bananen

2 TL Spekulatiusgewürz

1 TL Ingwer, gemahlen

1 Prise Salz

2 TL Backpulver

2 EL Basilikumsamen (alt. Chia-Samen)

2 EL Flohsamenschalen, gemahlen

300 ml Kokosmilch (ich verwende Kokosmilch zum Trinken)

180g Apfelmus

100 ml Ahornsirup (Alternativ: die Hälfte durch 1 reife Banane ersetzen)

2 TL Vanille-Extrakt

150 ml Kokosöl, geschmolzen

So wird's gemacht:

Alle trockenen Zutaten (1. Zutatenblock) in einer Schüssel mischen.

Basilikumsamen und Flohsamenschalen in einer weiteren Schüssel mischen und peu à peu die Kokosmilch hinzufügen. Stetig rühren, damit es keine Klumpen gibt.

Apfelmus und Ahorsirup unterrühren und alles 20 Min. stehen lassen. Keine Angst, wenn das wie Straßenzement aussieht! Das soll Eier ersetzen und den Cookie zusammen halten.

Die trockenen Zutaten (1.  Zutatenblock) mit dem 2. Zutatenblock mischen, schnell vermengen und kneten, um Klumpen zu vermeiden. Das Ganze dann 20 Minuten ruhen lassen.

Den Backofen auf 170 Grad Umluft vorheizen und Backbleche mit Backpapier belegen. Nun aus eine schwachen Esslöffel Teig eine Kugel rollen, auf das Backblech legen und mit den Händen oder einem Gegenstand flach drücken. Info: Die Kekse verlaufen nicht im Backofen.

Die Kekse nach ca. 20-25 Minuten aus dem Backofen nehmen und auf dem Blech von beiden Seite gut abkühlen und trocknen lassen.

  • Facebook Social Icon
  • Instagram Social Icon

100% plant based