Frischer Spargel

mit Kurkuma-Kerbel-Hollandaise

Frischer Spargel wird im Frühling bei uns "gesuchtet", wie meine Kinder sagen würden. Deswegen findet Ihr auf Achtsame Ernährung so viele Spargelrezepte. Diese Hollandaise ist sehr extravagant und hat tolle Aromen. Dazu braucht man nur noch leckere Pellkartoffeln. 

Das wird gebraucht (für 4 Portionen):

2 kg Spargel (Faustregel ist: 1 Pfund pro Person)

100 g vegane Margarine

30 g Mehl

250g Gemüsebrühe

50 Weißwein

1 Lorbeerblatt

2 Wacholderbeeren

2 EL pflanzlicher Frischkäse (z.B. SimplyV)

oder Creme Fraiche (z.B. Vega)

1 Tl Senf

1 EL Zitronensaft

1 TL Kurkuma

1 TL Agavendicksaft

Salz, Pfeffer (weiß, gemahlen)

1 Hand voll frischer Kerbel

So wird's gemacht:

Den Spargel schälen und bissfest kochen. Den Kerbel waschen und hacken. Die Margarine in einem Topf erhitzen und schmelzen (nicht anbrennen!) lassen. Nach und nach das Mehl einrühren und anschwitzen lassen. Mit Gemüsebrühe und Weißwein ablöschen. Lorbeerblatt und Wachholderbeeren dazu geben. Nun die restlichen Gewürze, Senf und Zitronensaft etc. (bis auf SimplyV und Kerbel) dazu geben. Die Soße 1-2 Minuten köcheln lassen. Frischkäse einrühren und kurz aufkochen lassen. Falls die Soße zu dickflüssig ist, etwas Spargelkochwasser dazugeben. Die Soße vom Herd nehmen, den gehackten Kerbel unterrühren, ggf. mit Pfeffer und Salz abschmecken und die Soße warmhalten, bis der Spargel fertig ist. Beides zusammen servieren. 

Tipp: Hebt die Spargelschalen auf und kocht sie in Wasser aus, um eine wunderbare Brühe für eine der Spargelsuppen, die Ihr ebenfalls hier unter "Vegane Rezepte" finden, zuzubereiten.

  • Facebook Social Icon
  • Instagram Social Icon

100% plant based